OECWG Logo
OE-CW-G
   :   
Die Österreichische CW Group
Die Telegrafisten in OE
Start & Aktuelles Über uns Aktivitäten Morsen lernen Mitglieder Impressum
US Taste J-38
Weit verbreitete Taste der US Armee

Morsen lernen

Grundsätzliches

Das Erlernen des Morsens ist eine spannende Angelegenheit, aber leider keine kurze. Es ist am besten zu vergleichen mit dem Erlernen einer neuen Sprache oder eines Instruments. Dafür braucht es bekanntlich Zeit, Übung, Ausdauer und etwas Leidenschaft. Es gibt unzählige Ratschläge, die aber alle in einem münden: "beständig üben". Bei 30 Minuten täglich braucht man etwa 6 bis 12 Monate.

Das Ziel besteht darin, einen Automatismus zu schaffen zwischen dem auditiven Aufnehmen eines Zeichens und der Dekodierung seiner Bedeutung ohne dass ein Nachdenken dabei beteiligt ist. Es ist ähnlich dem Erlernen eines Instrumentes, das auch nur durch beständiges Üben gelingt.

Visuelle Hilfmittel zum Erlernen der Zeichen sind strikt abzulehnen: der Weg von der auditive Wahrnehmung eines Zeichens über eine innere visuelle Darstellung desselben bis zur Dekodierung dauert einfach viel zu lange. Ebenso ist das Zählen von Strichen und Punkten kontraproduktiv.

Das Erlernen des Morsens gliedert sich grob in 2 Teile:

  1. das Erlernen der Zeichen durch Hören, das sog. Aufnehmen oder Lesen,
  2. das Geben der Zeichen

Am besten lernt man

  1. in einer Gruppe mit einem Lehrer/einer Lehrerin,
  2. allein mit einem Freund/einer Freundin oder
  3. allein. Das geht leider nur für das Lesen (1). Zum Geben braucht man unbedingt jemanden, der die Gebeweise kontrollieren kann.

Zur Unterstützung des Lernens gibt es eine große Zahl von Computerprogrammen mit jeweils sehr unterschiedlichen Möglichkeiten und Vorstellungen, in welcher Reihenfolge die Zeichen gelernt werden sollen. Aber sie ersetzen das regelmäßige Üben nicht.

Ein sehr empfehlenswertes Programm, unabhängig von der Rechnerarchitektur (läuft im Internet und benötigt nur einen Browser) ist Learn CW Online von Fabian Kurz, DJ1YFK.

Auch wenn man ganz allein lernt, tauchen doch während des Lernens eine Reihe von Fragen auf, so dass sehr zu empfehlen ist, wenigstens dafür Kontakt zu einem erfahrenen Telegrafisten zu haben. Praktisch in allen Amateurfunkverbänden findet sich jemand mit Praxis und Erfahrung, der sich freut weiterhelfen zu können.

Kurse

OE1: Aktivitäten in Wien

Der Landesverband Wien des ÖVSV führt regelmäßig Morsekurse durch, die sich im Ablauf recht flexibel an die zeitlichen Bedürfnisse der Teilnehmenden richten können. Anfragen/Anmeldungen an
cw-kurs-wien@ml.oevsv.at

OE6: CW-Schule Graz

Gerhard, OE6RDD, führt die 2012 gegründete Ausbildung ein bis zwei Mal im Monat in Kleingruppen mit unerschiedlichem Level durch. Anmeldung bei Werner oe6vwg@oevsv.at

qrs Angebote

qrs = verlangsamen Sie Ihre Gebegeschwindigkeit

Manchmal haben es Anfänger schwer qso-Partner zu finden, die ein Tempo geben, dass sie verstehen können. Auch dafür gibt es einige Angebote:

Es gibt auch Angebote für mehr oder weniger regelmäßige skeds zur Vervollkommnung, z.B:

Weiterführende Literatur

Eine Internet-Suche zum Begriff "Morsen lernen" bringt unzählige Treffer.
Einige der empfehlenswerten Seiten sind

www.agcw.de/index.php/de/links/morsen-lernen AGCW-DL: Morsen lernen
www.htc.ch/index.php/de/morsen-lernen HTC Schweiz: Morsen lernen und pflegen
www.df2ok.privat.t-online.de/afu01a.htm Sehr umfangreiche Seite von DF2OK

Bücher sind naturgemäß weitgehend vom Internet verdrängt. Aktuell erhältlich ist z.B.

Heinrich Langkopf, DL2OBF: Morsen - Minimaler Aufwand - Maximale Möglichkeiten
DARC Verlag, Baunatal, 2.Aufl. 2008; ISBN 978-3-88692-056-3; 249 Seiten